PRESSESTIMMEN:

“Die Gäste dieses unvergesslichen Weltraumabenteuers können
noch einmal durchschnaufen, bevor sie dank den Köstlichkeiten
den furiosen Ritt durch die Galaxien verkraften können”
(NZ, Mai 2007)

“stimmige Inszenierung, vergnügliche Unterhaltung und allemal
einen Ausflug zum Raumdock in Neckartailfingen wert”
(Gea, Mai 2007)

“Das NioN tanztheater in Neckartailfingen liefert mit dem Stück ….
Milliarden von Sternen erneut eine in sich stimmige Inszenierung
ab. Das Ambiente im Fachwerk-Raumshuttle ist durchgestylt…
kühle, abstrakte Bewegungen verwandeln die Darsteller und
lassen sie teil des Shuttles wirken… Dann wieder explosiv, heftig
und konvulsiv wirbeln sie durch den Raum, gepackt von den
Kräften die das Raumshuttle in ihren Bann hat, brechen sie aus
den Kunstnebeln heraus, um kurz vor der Nase der Zuschauer zurückgerissen zu werden.”

“Einmal mehr brillieren Nina Oelmann und Nora Curcio in ihren ….skurillen Rollen als ungelenke, tollpatschige Raumshifftechniker…”

“Das historische Showprogramm ist hinreißend charmant dargeboten vom Kapitän (Torsten Hoffmann) höchstpersöhnlich…”
(Nürtinger Zeitung, 2007)

Wir schreiben das Jahr 2027: Die Besatzung des Planet-Air-Shuttles tritt als erste Crew mit einer Auswahl von Touristen eine Erlebnisreise ins Weltall an. Der Veranstalter verspricht einen atemberaubenden Flug durch die Galaxien. Forschung und Wirtschaft ist es gelungen ein Raumschiff zu konstruieren, welches den außergewöhnlichen Anforderungen des Kosmos gewachsen ist. Doch schon zu Beginn des Fluges treten Turbulenzen auf. Schnell entstehen Zweifel, ob dieser Weltraumflug wirklich so sicher ist, wie der Reiseveranstalter behauptet. Das Nervenkostüm der Besatzung ist zum Zerreißen gespannt! Dann bricht der Funkkontakt zur Außenwelt ab…

 

Sind Ihre Nerven stark genug für einen Sitzplatz an Bord des Planet-Air-Shuttles?
Wenn ja, dann sichern Sie sich rechtzeitig ein Ticket an Bord des Planet-Air-Raumshuttles!