Peter Autschbach & Ralf Illenberger

Gitarrenkonzert am 8. November 2017
mit ihrem neuen Album :
„Zero Gravity"

Die Musik des Gitarrenduos Peter Autschbach & Ralf Illenberger hat etwas vom Atem großer und
weiter Landschaften. Die sensiblen oder auch mal robusten Klänge hinterlassen
im Vorbeiziehen intensive Eindrücke, es sind quasi Landschaftsbeschreibungen für
einen eigenen, betörend schönen Klangfilm, der als persönlicher Roadmovie beim Zuhören
wie von selbst entsteht. Die beiden spielen virtuos, ohne dem Geschwindigkeitswahn zu verfallen;
zeitgemäß, aber zugleich auch zeitlos und dabei völlig eigenständig. Der Zuhörer hat den Eindruck einer einzigen, großen, vielsaitigen Gitarre, bei der es unerheblich scheint, wer von den beiden gerade
was spielt. Mit Autschbach und Illenberger haben sich zwei Meister ihres Fachs gefunden,
die gemeinsam intuitiv, spontan und harmonisch an die Musik herangehen.
Nach den erfolgreichen Alben „No Boundaries“ (2012) und „One Mind“ (2014) stellen
die beiden Gitarristen im Herbst 2017 ihr neues Album „Zero Gravity“ vor.
Die Ideen für das neue Werk wurden von den beiden über den großen Teich kommuniziert,
denn Autschbach lebt in Deutschland und Illenberger in Arizona. Die unverkennbaren Merkmale
ihrer Musik sind geblieben, auf 6- und 12-saitigen Gitarren bietet das Duo wieder inspiriertes und
mitreißendes Gitarrenspiel. Das Publikum erwartet ein 5-Sterne-Menu für Feinschmecker der
akustischen Gitarrenmusik, denn die beiden zeigen eindrucksvoll, wie intensiv und spannend ein
musikalischer Dialog zweier gleichberechtigter Partner sein kann.


"Sie spielen keinen Pop, auch wenn ihre Melodien leicht ins Ohr gehen. Sie spielen keinen Jazz,
auch wenn ein Großteil ihrer Musik improvisiert ist. Sie spielen keinen Blues, auch wenn ihre Musik Tiefe
und Seele besitzt. Und sie spielen keinen Folk, auch wenn die Grundlage ihres Tuns fest in der Tradition verankert ist. Was das Gitarrenduo Autschbach und Illenberger spielt, klingt trotz all der fremden
Inspirationen und gesammelten Erfahrungen nach völlig eigenständiger Musik. So robust wie auch sensibel; virtuos, ohne dem Geschwindigkeitswahn zu verfallen; zeitgemäß, aber zugleich auch zeitlos. Ihr Spiel
hat etwas vom Atem großer und weiter Landschaften. Es sind im übertragenen Sinn
Landschaftsbeschreibungen, die im Vorüberziehen intensive Eindrücke hinterlassen, die
wiederum in Musik gegossen sind. Jedes ihrer Stücke ist eine Art Roadmusic, ein betörend
schöner Klangfilm. Selten findet man eine Besetzung, die derart ausgeglichen und homogen
musiziert, ohne die notwendigen Spannungsbögen vermissen zu lassen."

(Jörg Konrad, Süddeutsche Zeitung)


Peter Autschbach

Peter Autschbach, seit Jahren ein wahrer Guru der Sechs-Saiten-Szene, ist nicht nur als kompetenter Interpret des Mainstream-Jazz bekannt, sondern hat sich auch mit eigenen Kompositionen einen hervorragenden Ruf erspielt – nachzuhören auf acht CDs, die von Kritik und Publikum überschwänglich gelobt werden. Der äußerst erfolgreiche Lehrbuchautor und Workshop-Dozent hat sich in den letzten Jahren wieder vermehrt der akustischen Gitarre zugewendet.

Ralf Illenberger

Illenberger hat sich schon vor 40 Jahren mit dem Duo Kolbe/Illenberger eine treue Fangemeinde erspielt. Er produzierte bereits 16 Alben, darunter drei Top-Ten Titel in den USA und fünf Alben in Europa, darunter eine Grammy-Nominierung und die Nominierung zum deutschen Schallplattenpreis. Illenberger hat über 400.000 LPs und CDs verkauft und in über 50 Ländern Konzerte gegeben. Heute lebt und arbeitet er in Sedona, Arizona (USA).


Weitere Infos unter:

www.autschbach-illenberger.de www.autschbach.de www.ralfillenberger.com

 

Mittwoch, 8. November 2017
Einlass: 19:00 Uhr - Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 22,00/ AK: 25,00 €

Bitte haben Sie Verständnis dafür,
dass nur vorher gekaufte Karten als Vorverkaufspreis von 22,00 € gültig sind!
Sie können die Karten abholen im Papyrus (Post in Neckartailfingen) oder eine
Überweisung machen, uns Ihre Adresse mailen und dann mit einem
Versand von 2,00 € zugeschickt bekommen.